« Ausbildung

Grundkenntnisse der Bluttransfusion

Menü der Fächer

Daten

Offizielle Daten in der Fachveröffentlichung für das folgende akademische Jahr: 2020-2021

Lehrbeauftragte/r

Dr. MISETA, Attila János (rector@pte.hu), Universitätsprofessor/in

Institut für Labormedizin

Fachangaben

Kode des Fachs/Kurses: ODR-VTA-T  |  0 ECTS  |  Allgemeine Humanmedizin |  Kriterienanforderung modul  |  WS

Voraussetzungen: ODP-BPR-T erfüllt , ODP-KO2-T erfüllt , ODK-PH1-T parallel

Semesterwochenstunden

3 Vorlesungen + 4 Praktika + 0 Seminare = Insgesamt 7

Zahl der Kursteilnehmer für den Kurs

min. 1 – max. 100

Thematik

Ziel der Ausbildung: Das Erlernen grundlegender theoretischer und praktischer Kenntnisse die für den Erwerb der Transfusionstherapie erforderlich sind.
Lehrplaninhalt: Blutprodukte, Transfusionskomplikationen, ABO- und Rh-Blutgruppen-Systeme, praktische und theoretische Grundlagen der Blutgruppenbestimmung.
Das Lehrfach basiert auf Physiologie, Pathologie, Hämatologie sowie Notfallmedizin.
Themen
Theoretischer Unterricht
1. Beschreibung von Blut und Blutprodukten und deren Indikationen
1.1. Stellung der Transfusiologie in der Medizin
1.2. Transfusionsprinzipien
1.3. Theorie der Blutkonservierung
1.4. Herstellung von Blutprodukten und -typen
1.5. Verwendung von Blutprodukten, Risiken und Indikationen
1.6. Transfusiologie in der Zukunft
2. Transfusion Komplikationen
2.1. Transfusionsrichtlinien -Wer kann Transfusionen durchführen?
2.2. Symptome, die auf Nebenwirkungen bei Bluttransfusionen verweisen
2.3. Arten von Transfusionskomplikationen
2.4. Symptome von Transfusionskomplikationen, ihre Behandlung und Prävention
2.5. Infektionsübertragung durch Blutprodukte
2.6. Konzept der Hämovigilanz
3. Ressourcen Management in Blutversorgung
Die Grundbedingung der sicheren Versorgung der Krankenhäuser mit Blut- und Blutbestandteilkonserven auf dem Versorgungsgebiet ist eine wirksame und bewusste Bewirtschaftung mit den engen Ressourcen. Solche wichtigste Ressource ist das gesunde, blutgruppenspezifische Vollblut getragen von dem nationalen Spenderpool, der sogenannte nationale Blutschatz. Unsere hervorragende Aufgabe ist das Management des nationalen Spenderpools, mit besonderer Rücksicht auf die unterschiedliche Verälterung und Änderung der Empfänger- und Spenderaltesverteilung. Das institutionelle Management (sowohl in Blutbanken als auch in Krankenhäusern) mit den fertigen Blutprodukten ist unvorstellbar ohne ein einheitliches informatische System, was die Logistik, den Ablauf, und die eventuelle Entsorgung dieser Blutprodukte verfolgen kann.

Praktischer Unterricht
1. ABO-Blutgruppen-System - ABO Blutgruppenbestimmung
(Test sollte an zwei Blutproben durchgeführt werden)
1.1. Generelle Theorie: Elemente der Transfusiologie: präparative und klinische Transfusiologie
Blutgruppenserologie- Immunhaemathologie
1.2. Theoretisches Wissen bezogen auf die Praxis:
1.2.1. Antigen, Antikörper Konzept
1.2.2. Eigenschaften der roten Blutzellen-Antigene
1.2.3. Eigenschaften der Antikörper gegen Erythrozytenantigene
1.2.4. Landsteiner-Regel
1.2.5. Agglutinationsreaktion
1.2.6. Blutgruppenserologische Testmethoden
1.2.7. Klinische und laborative Bestimmung von Blutgruppen-Konzept und Umfang
1.3. ABO Blutgruppenbestimmung an Festplatte
1.3.1. Kennzeichnung Rohre, Platten-Administration
1.3.2. Herstellung von Zellsuspensionen (50%, 10%)
1.3.3. Durchführung
1.3.4. Fehlerquellen
1.3.5. Selbstevaluation
2. Praxis Rh-Blutgruppen-System, Antikörper-Tests,- RhD Blutgruppenbestimmung.
(Test muss an zwei Proben durchgeführt werden)
2.1. Theoretischer Überblick:
2.1.1. Rh-System Antigene
2.1.2. RhD Antigenspezifität
2.1.3. Eigenschaften der Antikörper gegen Rh Antigene
2.2. RhD Definition an Platte
2.2.1. Verwaltung
2.2.2. Herstellung der Zellsuspension (50%)
2.2.3. Durchführung
2.2.4. Fehlerquellen
2.2.5. Auswertung
2.3. Verwenden der bedside-Karte
2.3.1. Ziel der Kartennutzung
2.3.2. Funktionsprinzip
2.3.3. Durchführung
2.3.4. Fehlerquellen
2.3.5. Auswertung
2.4. Antikörper-Tests - Präsentation
2.4.1. Kompatibilität Definition und Elemente
2.4.2. Ziel und Prinzip der Untersuchung
2.4.3. Antikörper-Screening und Antikörperidentifizierung Konzepte
2.4.4. Präsentation der Gelplatte Verfahren Auswerteverfahren in kleinen Gruppen - Diskussion der
Ergebnisse

Vorlesungen

  • 1. Transfusionsgrundlagen: Beschreibung von Blut und Blutprodukten und deren Indikationen - Dr. Faust Zsuzsanna
  • 2. Transfusionsgrundlagen: Transfusion Komplikationen - Dr. Faust Zsuzsanna
  • 3. Ressourcen Management in Blutversorgung - Dr. Pászthy Vera

Praktika

  • 1. Transfusionsgrundlagen: ABO-Blutgruppen-System - ABO Blutgruppenbestimmung
  • 2. Transfusionsgrundlagen: ABO-Blutgruppen-System - ABO Blutgruppenbestimmung
  • 3. Transfusionsgrundlagen: Rh -Blutgruppen-System, Antikörper-Tests,- RhD Blutgruppenbestimmung
  • 4. Transfusionsgrundlagen: Rh -Blutgruppen-System, Antikörper-Tests,- RhD Blutgruppenbestimmung

Seminare

Materialien zum Aneignen des Lehrstoffes

Obligatorische Literatur

Vom Institut veröffentlichter Lehrstoff

Skript

Empfohlene Literatur

Eine Liste obligatorischer und empfohlener Bücher, Notizen und anderer Materialien sind zusammen mit den Unterrichtsmaterialien veröffentlicht - abrufbar unter:
http://aok.pte.hu/index.php?page=egyseg&egy_id=1910&nyelv=ger Ungarische Landesblutbank Regional Bluttransfusionszentrum Pécs
Präsentationen

Voraussetzung zum Absolvieren des Semesters

Erfolgreicher absolvierter Test - min. 80% Leistung
Fehlzeiten: nicht erlaubt

Semesteranforderungen

_

Möglichkeiten zur Nachholung der Fehlzeiten

Innerhalb einer anderen Gruppe der Praxis möglich (maximale Anzahl von 25 Personen)

Prüfungsfragen

Eine Liste der Prüfungsfragen ist im detaillierten thematischen Verzeichnis zu finden

Prüfer

Praktika, Seminarleiter/innen

  • Dr. Faust Zsuzsanna
  • Dr. Pászthy Vera