Coronavirus info

Liebe Studierende,

Für den heutigen Tag ist es bestätigt geworden, dass die Pandemie in die Phase der Gruppenerkrankungen getreten ist, wo bei der neuen Erkrankungen nicht mehr zu folgen ist, wer die Quelle der Ansteckung war. Die Jugendliche können als Virenträger oder mit leichten Symptomen – wegen der starken Ansteckungsfähigkeit des Virus – direkte Lebensgefahr für die älteren Generationen, also auch für ihre eigenen älteren Verwandten, bedeuten, also es ist unsere gemeinsame Verantwortung, dass wir unsere geliebten Menschen und Umgebung schützen!

Die Einhaltung der gesundheitsschützenden Maßnahmen ist überaus wichtig, deshalb bitten wir Euch, die Gemeinschaftsräume zu vermeiden, und keine Gemeinschaftsprogramme mit mehr als 5 Menschen für private Zwecke zu organisieren.

Wir bitten Euch, nur in begründeten Fällen zu reisen, bitte verlasst Euren Wohnort auch nur dann, wenn es unbedingt nötig ist (zum Beispiel Lebensmittel zu besorgen).

In Bezug auf die oben genannten haben wir solche Empfehlungen und Verfahren gesammelt, derer Einhaltung ein wenig Einsatz braucht, aber die Ansteckungsgefahr im großen Maße reduzieren kann.

Weitere nützliche Tipps und Ratschläge:

  • Vermeidet solche Orte, wo die Ansteckungsgefahr wahrscheinlich hoch ist! Deshalb ist es wichtig, nicht zu reisen, sondern zu Hause zu bleiben.
  • Vermeidet enge Kontakte mit Personen, die Virusträger sein können! Also zum Beispiel solche Personen, die in der näheren Vergangenheit auf einem infizierten Gebiet war.
  • Wascht Eure Hände oft und gründlich! Möglicherweise mit Seife oder mit Desinfektionsmittel mit mindestens 60% Alkoholgehalt! Passt auf die Sauberkeit unter Euren Fingernägeln und zwischen Euren Fingern auch auf!
  • Lüftet oft! Dies gilt für alle geschlossenen Räume.
  • Beim Husten und Niesen deckt Euch Eure Nase und den Mund mit einem Taschentuch, danach wirft das Taschentuch weg und wascht Eure Hände!
  • Vermeidet Menschen mit Husten und Ateminfektionen!
  • Vermeidet allerlei Kontakt mit Menschen mit Fieber!
  • Benutzt eine Maske nur, wenn ihr Atemweginfektionssymptome habt (Husten, Niesen), damit könnt ihr die Menschen in Eurer Umgebung schützen!
  • Vermeidet die gewöhnlichen Begrüßungsformel wie Händeschütteln, Küsschen geben, Umarmung!
  • Stärkt Euer Immunsystem, nimmt genug Vitamine zu Euch!

Wenn ihr in der näheren Vergangenheit in einem betroffenen Gebiet wart, oder ihr bezgl. Eures Gesundheitszustandes unsicher seid, wir empfehlen Euch in Selbstisolierung für 14 Tage zu gehen, um Euch und Eure Umgebung zu schützen. Die Anweisungen der Verwaltungsquarantäne (auch für Selbstisolierung empfohlen) könnt ihr hier lesen.

Verwaltungsquarantäne oder Selbstisolierung

Diejenige ungarischen Staatsbürger, die potentiell infiziert sind, verpflichtet die Behörde zur häuslichen Quarantäne. Auch diejenige ungarischen Staatsbürger sind zu solcher Quarantäne verpflichtet, die zum Bespiel aus Italien nach Ungarn zurückkehren, auch wenn sie ohne Symptome sind. Das ist eine außerordentliche Pandemiemaßnahme, derer Verletzung als Straftat angesehen wird!

Die zur häuslichen Verwaltungsquarantäne verpflichtete Person muss während der Pandemieaufsichtsperiode in ihrem Zuhause bleiben, sie kann es nicht verlassen. In ihrem Zuhause kann sie keine Gäste empfangen. Sie ist verpflichtet ihre eigenen Gegenstände (Teller, Glas, Besteck, Kleider, Handtuch, Bettwäsche, Küchentuch usw.) nutzen, die in ihrem Zuhause zu säubern und lagern. Bei der Erscheinung Atemweginfektionssymptome ist sie verpflichtet ihr Hausarzt oder den Notarzt am Telefon zu informieren und den von denen erhaltenen Anweisungen folgen.

Falls ihr weitere Informationen über die Verwaltungsquarantäne benötigt, ihr könnt unter folgendem Link (auf Ungarisch) nachlesen:

https://koronavirus.gov.hu/cikkek/ezert-fontos-hatosagi-hazi-karanten-bevezetese-es-betartasa

Bitte, informiert Euch immer aus glaubwürdigen Quellen!

  • Webseite des Nationalen Präventivmedizinischen Zentrums (www.nnk.gov.hu)
  • Zentrales Coronavirusportal der Regierung (www.koronavirus.gov.hu)
  • WHO Webseite (www.who.int)
  • Kennt und befolgt die fachlichen und offiziellen Empfehlungen und Anweisungen!
  • Teilt die glaubwürdigen Informationen untereinander aus! 

Die Zurückdrängung der Pandemieerweiterung ist unsere gemeinsame Verantwortung! Wir bitten Euch, die oben genannten Empfehlungen verantwortungsvoll einzuhalten!

PTE Hotline (+36 30 577 3764)

Mit jeder Fragen bezüglich der Coronaviruspandemie oder wenn ihr Symptome beobachtet, wendet Euch mit Vertrauen an die Mitarbeiter des Hotlines unter der obigen Telefonnummer. Falls die Symptome nicht eindeutig sind, werden Euch die Kollegen laut Protokoll Empfehlungen bezüglich des weiteren Vorgehens machen.

 

Bleibt zu Hause und lass uns aufeinander aufpassen!

Studentische Selbstverwaltung der Universität