Zentrum für medizinsche Kompetenzentwicklung und Innovation

Vorstellung

Vorstellung

Das Projekt des medizinischen Simulationszentrums hat im Jahre 2012 begonnen, es konnte durch bewilligte Zuschüsse der Ausschreibung "Bildungsentwicklung" der Universität Pécs und der Unterstützung des Studierendenausschusses der Medizinischen Fakultät realisiert werden.

Die wichtigste Aufgabe des Labors besteht darin, die manuellen medizinischen Fähigkeiten der Studierenden und Ärzte im Rahmen der Graduierten- und Postgraduiertenausbildung weiterzuentwickeln. Ferner bietet das Labor Pflicht- und Wahlkurse an und kommt dem Weiterbildungsbedarf externer Partner entgegen.

Zu unserem Instrumentarium gehören hochpräzise Simulatoren (high fidelity Simulator), Geräte mit der aktuellsten 3D-Ausstattung, innovative Demonstrationstools, die sowohl in Ungarn als auch im Vergleich zu internationalen Standards qualitativ hochwertig sind. Unser audiovisuelles System und die IT-Ausstattung beruhen auf Smart-Lösungen und wurden speziell für die Ansprüche des Labors entwickelt, das zur Durchführung von interdisziplinären, komplexen Simulationen beitragen kann.

 

Nachrichten

2 November 2022

Gehirnchip und andere Wunder: Medizintechnische Innovationen bringen das Gesundheitswesen voran

21 Oktober 2022

Der Aufbau eines Skill-Labornetzwerks im Gesundheitswesen wurde abgeschlossen

7 September 2022

Mehr als 400 Millionen Forint für Forschungen im Bereich Verteidigungsgesundheit

Alle Nachrichten anzeigen

Fotos

11 April 2021

4. Workshop - Fit für Famulatur

13 März 2021

5. DDK-Workshop für Innere Medizin

26 September 2020

4. Workshop - Innere Medizin

13 Oktober 2019

3. Workshop - Innere Medizin

20 Oktober 2018

2. Workshop – Innere Medizin

29 Juni 2018

Campus Tour

Alle Galerien anzeigen