Der Impfstoff gegen Coronavirus kann innerhalb eines Jahres entwickelt werden

Der Impfstoff gegen Coronavirus kann innerhalb eines Jahres entwickelt werden

Laut Magyar Nemzet werden in vielen Ländern bereits mögliche Medikamente zur Behandlung des Coronavirus getestet. In den letzten Tagen wurde an mehreren Stellen angekündigt, dass man in der nahen Zukunft mit den Versuchen am Menschen beginnt.

Die Zeitschrift bezieht sich auf Presseinformationen und behauptet, dass Krebsforscher in Temesvár einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus testen. Die Impfsynthese im OncoGen-Forschungszentrum wurde bereits abgeschlossen, so dass die ersten Versuche am Menschen eventuell schon in etwa einem Monat beginnen könnten. Der Impfstoff wurde nicht auf klassische Weise hergestellt, daher erforderte das Vakzin keine Tierversuche. Die Forscher, Der  Impfstoff wird von den Forschern momentan an menschlichen Zellen getestet. Wenn das Immunsystem aktiviert und Antikörper entwickeln wird, kann der Stoff auch an Menschen getestet werden.

Magyar Nemzet erinnert die Leser, dass der Impfstoff nach anderen Quellen in Russland innerhalb von 11 Monaten nach einer erfolgreichen ersten Entwicklungsphase abgeschlossen sein könnte. Die Tests des mit gentechnischen Methoden entwickelten Coronavirus-Impfstoffs wurden in China begonnen, und der erste SARS-CoV-2-Impfstoff wird seit zwei Wochen in den USA getestet.

Das neue Virus wurde bereits in Ungarn an der Universität Pécs isoliert und sein Genom wurde sequenziert, was die Voraussetzung für die Entwicklung des Impfstoffs ist. Krisztina Zsigmond, Leiterin der Impfarbeitsgruppe des Vereins der Innovativen Pharmazeutischen Hersteller, sagte zuvor, dass die sogenannte passive Immunisierung bedeutet, dass die Immunität durch Einführung spezifischer Antikörper (des bereits fertigen Impfstoffs) gegen einen bestimmten Krankheitserreger geschaffen wird. Die fertige Antimaterie entwickelt jedoch keine langfristige Immunantwort, sondern schützt nur einige Tage oder Wochen, bis er aus dem Körper entleert wird. Die Entwicklung eines Impfstoffs, der die Kriterien für eine aktive Immunisierung erfüllt, wenn das Ziel darin besteht, eine Krankheit zu verhindern und einen langfristigen Schutz zu bieten, dauert viel länger.

QUELLE:

teol.hu