Das ist der neuen Webseite der UPMF.  |  Zurück zur alten Webseite.

Fast fünftausend Student*innen wurden zur Universität Pécs zugelassen

24 Juli 2020

Fast fünftausend Student*innen wurden zur Universität Pécs zugelassen

Die Universität Pécs hat das allgemeine Zulassungsverfahren mit 4.850 zugelassenen Studierenden im Jahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Es ist eine große Ehre für die erste Universität in Ungarn, dass das Vertrauen der Bewerber auch in der epidemiologischen Situation ungebrochen ist. Universität Pécs erwartet seine Student*innen im neuen akademischen Jahr mit der Schaffung eines sicheren Bildungssystems.

Die Erstplatzierungskampagne, zu deren wichtigsten Elementen das Rektorstipendium gehörte, war auch in diesem Jahr erfolgreich, da die Zahl derjenigen, der die Universität im ersten Platz gewählt haben, mit der anschließenden Änderung der Reihenfolge der Bewerbungsplätze um 115 stieg. Von den fast 5.000 zugelassenen Studierenden können 58% ihr Studium in einem der Grundstudiengänge von Universität Pécs beginnen, 17% in ungeteilten Studiengängen, während 15% in den Masterstudiengängen und 10% der zugelassenen Studierenden in Berufsausbildungen studieren. Die Popularität staatlicher Stipendienplätze bleibt ungebrochen, mehr als 86% der Bewerber wurden zu unterstützten Programmen zugelassen. Die Bewerber bevorzugten auch in diesem Jahr eine Vollzeitausbildung. 76% der zugelassenen Personen können ihr Vollzeitstudium im Herbstsemester des Studienjahres 2020/2021 beginnen.

Humanmedizin, Psychologie, Rechtswissenschaft sowie Pflege- und Patientenversorgungsprogramme sind nach wie vor die beliebtesten Studienfächer, aber viele interessierten sich auch für Betriebswirtschaft und Management, Handeln und Marketing, Informatik und Zahnmedizin. In diesem Jahr konnten auch die vier Fakultäten der Universität Pécs - die Rechtswissenschaftliche Fakultät, die Medizinische Fakultät, die Fakultät für Kulturwissenschaften, Pädagogik und Regionalförderung sowie die Künstlerische Fakultät - ihre Einschreibungszahlen erhöhen.

Im Falle der Grundausbildung hatte das Englische Programm für Kommunikation und Medienwissenschaft die höchsten Punkte, 432, im Fall der Psychologie benötigten die Bewerber 430 Punkte für die Korrespondenzausbildung, 419 Punkte für die staatlich finanzierte Teilzeitausbildung und 420 Punkte für das selbstfinanzierte Training. Die Zulassungsgrenze für die englischsprachigen Ausbildungen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften war ebenfalls hoch. Für das Betriebswirtschafts- und Managementprogramm waren 422 Punkte und für das Tourismus- und Cateringprogramm 408 Punkte erforderlich. Bei ungeteilten Studien wurden die höchsten Punkte, nämlich 459 Punkte, für die selbstfinanzierte Zahnarztausbildung benötigt, während für die staatlich finanzierte Anwaltsausbildung 414, für die Zahnmedizin 413 und für die Allgemeinmedizin 402 Punkte benötigt wurden. In den ungeteilten Lehrerprogrammen lag die maximale Schwelle bei 436 Punkten, und zwar im englisch-russischen Lehrerprogramm. Die Ergebnisse der Universität Pécs im allgemeinen Zulassungsverfahren sollen durch die im ergänzenden Zulassungsverfahren zugelassenen Studierenden weiter verbessert werden.

Es ist wichtig zu betonen, dass Universität Pécs auf die epidemiologische Situation vorbereitet ist und die Student*innen ab September in einem sicheren Rahmen erwartet, unter Berücksichtigung des möglichen Bedarfs an Online-Bildung. Die Integration neuer Studenten wird im September durch Gemeinschaftsbildenden Programme wie zum Beispiel „Zutritt Training der Erstis“ unterstützt, bei dem die Student*innen in einer Kleingruppensitzung Unterstützung für die ersten Schritte des Universitätslebens erhalten, was hauptsächlich die Zusammenarbeit und Integration erleichtert.

QUELLE:

PTE