Das ist der neuen Webseite der UPMF.  |  Zurück zur alten Webseite.

Online Herbstversammlung des Demonstratorenkreises (DDK)

10 November 2020

Die diesjährige Herbstversammlung des DDK wurde aufgrund der aktuellen Pandemiesituation am 28. Oktober über „ZOOM“ gehalten. Hierbei konnten insgesamt 103 Teilnehmer (Studenten, Dozenten und Mentoren) der Versammlung beiwohnen.

Nach der Eröffnungsrede des Dekans der Universität, dr. Miklós Nyitrai und der Präsidentin des DDKs, dr. Andrea Tamás, wurden die Studenten ausgezeichnet, welche im höchsten Maß hervorragende Leistungen als Demonstratoren vollbracht hatten. Diese Würdigung erhielten in diesem Jahr Ágnes Buda und Johannes Maria Athanasius Broll. Seit 2015 sind 534 Studenten dem Demonstratorenzirkel beigetreten, wovon mehr als einhundert jedes Semester auf’s Neue in Kliniken und Instituten als Demonstratoren unterrichten.

Dabei gilt hervorzuheben, dass jedes Jahr auch neue Institute die Möglichkeiten des DDKs nutzen. Weiterhin wurden in der Versammlung, die neuen Mitglieder des DDK-Vorsitzes, Aida Kerbeche und Márton Zsombor, gewählt. Nach der Wahl erklärte dr. László Czopf, Prodekan für Bildung, welche Voraussetzungen für das Absolvieren des elektiven Wahlfaches „Demonstratorenarbeit“ nötig sind und veranschaulichte die Ergebnisse einer Umfrage über die Vor- und Nachteile von Demonstratorenarbeit während der Pandemie. Dazu hatten alle Demonstratoren zuvor anonym ihre Meinung abgeben können. Im weiteren Verlauf der Versammlung präsentierte dr. Gergö Molnár, Professor der II. Klinik für Innere Medizin/ Zentrum für Nephrologie seine Erfahrungen hinsichtlich des neuen Kurses zur Ausbildung für Demonstratoren der Inneren Medizin. Hierbei erhielten die ungarischen und deutschen Studenten, welche den Kurs erfolgreich absolviert hatten, eine Anerkennungsurkunde.

Die Bedingungen der Demonstratorenarbeit haben sich in den letzten beiden Semestern aufgrund der Pandemiesituation und dem eingeführten Hybridunterricht signifikant verändert. Dies führte Márton Zsombor, Demonstrator im Institut für Anatomie, in einer Präsentation weiter aus und veranschaulichte so die Herausforderungen dieser Situation sowie seine Erfahrungen dazu. Marika Felber, Studentin im 5.Studienjahr, berichtete über die Organisation und Durchführung eines deutschsprachigen Workshops „Einführung in die Innere Medizin“, welcher am 26. September 2020 stattfand. Kristóf Filipánits, Sekretär des DDK, sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Versammlung und koordinierte alle technischen Bedingungen des Treffens.